——-
Wir, die AnStifter, freuen uns, dass Sie sich für unser Programm interessieren!

Die Initiative der „30 Tage im November“ bündelt die Veranstaltungen verschiedener Institutionen im Raum Stuttgart. Diese sind für die Inhalte der Veranstaltungen zuständig.

Kurzfristige Ankündigungen und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Institution, sowie ggf. auch Angaben zu Eintrittspreisen und zur Anmeldung.
——–

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Gedanken sind frei …

22. November,20:00 - 21:30

…schön wär‘s! Denn freie Gedanken galten und gelten leider nicht für alle Menschen.  Freie Gedanken gelten genau genommen nur für „45,7 Prozent der Weltbevölkerung, die in einer Demokratie leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine ‚Economist‘-Studie. Die Demokratie ist weltweit auf dem Rückzug und im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen deutlichen Rückgang: Im Jahr 2020 waren es noch 49,4 Prozent gewesen“. (Quelle: Tagesschau vom 10. 2. 22)

Überall dort, wo die Menschenrechte missachtet werden, sind weder freie Gedanken noch Demokratie möglich. Überall dort, wo es keine Demokratie gibt, haben es die Menschenrechte sehr schwer oder werden missachtet.

In Deutschland wissen wir nur zu gut wohin die Unterdrückung der Gedankenfreiheit und Missachtung der Menschenrechte führen: „Arbeit macht frei“ und „Jedem das Seine“ stand zynisch an den Toren der NS-Vernichtungslager, wo Millionen von Menschen den Tod fanden, nur weil sie Juden, Kommunisten, Sinti, Roma, Freidenker, Homosexuelle, Christen, Menschen mit Behinderungen – oder auch Menschen wie Du und Ich waren.

Der Abend im Scala ist all denen gewidmet, die verfolgt, ermordet, unterdrückt, gefoltert oder zur Flucht gezwungen wurden und werden. Der Abend soll ein Plädoyer sein für die Achtung der Menschenrechte.

„Die Gedanken sind frei“ ist eine von über 70 Veranstaltungen der AnStifter, die unter dem Titel „30 Tage im November“ vom 27. Oktober bis zum 4. Dezember stattfinden und von über 160 Organisationen und Institutionen unterstützt werden.

Im Scala sind dabei:

Thomas Will, Oberstaatsanwalt und Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung von Nazi-Verbrechen, Ludwigsburg
Ingrid Hönlinger, Vorsitzende Förderverein Zentrale Stelle
Kristina Dannel, Förderverein Zentrale Stelle, die eine Ausstellung über die Nazi-Verbrechen ihres Opas im Torhaus, Schorndorfer Str. macht (Weitere Infos)
Nima Farahmand Bafi, deutsch-iranischer Pianist und Physiker
Mazen Mohsen, syrischer Sänger und Gitarrist
Peter Grohmann, AnStifter“
Rüdiger Schallock, der die Nazi-Verbrechen seines Opas in der Ukraine aufklärt (Weitere Infos)
Kai Buschmann, Beth Shalom, Hochberg (Weitere Infos)
Moderation Hilke Lorenz, „Stuttgarter Zeitung“
Angefragt sind noch:
Marcel Wolf, CDU-Landtagsfraktion
Prof. Barbara Traub, Vorsitzende Israelische Gemeinde Stuttgart

 

Weitere Infos siehe https://www.scala.live/event/die-gedanken-sind-frei/

 

 

 

Details

Datum:
22. November
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Scala Ludwigsburg
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Scala Ludwigsburg
Stuttgarter Str. 2
Ludwigsburg, 71638
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen