——-
Wir, die AnStifter, freuen uns, dass Sie sich für unser Programm interessieren!

Die Initiative der „30 Tage im November“ bündelt die Veranstaltungen verschiedener Institutionen im Raum Stuttgart. Diese sind für die Inhalte der Veranstaltungen zuständig.

Kurzfristige Ankündigungen und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Institution, sowie ggf. auch Angaben zu Eintrittspreisen und zur Anmeldung.
——–

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Raub, Rettung, Restitution? Das Humboldt Forum und sein koloniales Erbe.

3. November,19:00 - 20:30

Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldt Forum war von Beginn an umstritten. Angelegt als Begegnungsstätte für die Kulturen der Welt, stand in den letzten Jahren vor allem der Umgang mit den ethnologischen Sammlungen in der Kritik. An viele Objekte aus Afrika und Asien knüpften sich Fragen ihrer rechtmäßigen Erwerbung sowie der Rückgabe oder angemessenen Präsentation geraubter Kulturgüter. Das Humboldt Forum wurde zu einem zentralen Ort der Kontroverse um das koloniale Erbe in Deutschland insgesamt.

Nach seinem Impulsvortrag zu dieser Debatte wird Prof. Dr. Hermann Parzinger ein Gespräch mit Prof. Dr. Inés de Castro unter der Moderation von Dr. Ernst Wolfgang Becker führen.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Parzinger ist seit 2008 Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und war einer der Gründungsintendanten des Humboldt Forums.

Prof. Dr. Inés de Castro ist Direktorin des Linden-Museums Stuttgart.

Dr. Ernst Wolfgang Becker ist stellvertretender Geschäftsführer der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

Lindenmuseum und Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

Details

Datum:
3. November
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus
Linden-Museum Stuttgart

Veranstaltungsort

Linden-Museum
Hegel-Platz 1
Stuttgart, 70174
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen