——-
Wir, die AnStifter, freuen uns, dass Sie sich für unser Programm interessieren!

Die Initiative der „30 Tage im November“ bündelt die Veranstaltungen verschiedener Institutionen im Raum Stuttgart. Diese sind für die Inhalte der Veranstaltungen zuständig.

Kurzfristige Ankündigungen und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Institution, sowie ggf. auch Angaben zu Eintrittspreisen und zur Anmeldung.
——–

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Bebilderter Vortrag: Der NS-Massenmörder Gottlieb Hering (1887-1945) aus Stuttgart

2. November,19:00 - 21:30

Auf  Initiative der Humanisten Baden-Württemberg  referiert Dr. Wolfgang Proske zum Fall Gottlieb Hering (1887-1945), den der Reichsführer SS Heinrich Himmler im Zusammenhang mit dem Holocaust als „einen der fähigsten Mitarbeiter“ bezeichnet hat. Der Sozialwissenschaftler Proske hatte den Fall Hering erstmals 2019 im von ihm selbst herausgegebenen Band „Täter Helfer Trittbrettfahrer, Band 10: NS-Belastete aus der Region Stuttgart“ aufgegriffen. Gottlieb Hering, geboren in Leonberg, war Kriminalpolizist in Stuttgart, später KZ-Kommandant  in Belzec, Poniatowa und Risiera di San Sabba. Seine Funktion, so Proske, war die eines „Versuchsleiters“ für einen möglichst effizienten Ablauf von Massentötungen, schließlich umgesetzt u.a. im KZ Auschwitz.
Die Buchreihe THT greift NS-Täterschicksale aus Süddeutschland auf und ist zwischenzeitlich auf 14 Bände angewachsen. Sie wird vor Ort auf einem Büchertisch vorgestellt. Dr. Wolfgang Proske wurde für seinen Einsatz um die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit Baden-Württembergs 2021 mit der Staufer-Medaille des Landes Baden-Württemberg gewürdigt.
Weitere Veranstalter:
GLS Bank Stuttgart

Details

Datum:
2. November
Zeit:
19:00 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Die Humanisten Ba-Wü
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

GLS-Bank-Filiale
Eugensplatz 5
Stuttgart, 70184
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen